Liquid-based PAP Test
Liquid-based PAP Test

BD SurePath™ flüssigkeitsbasierter Pap Abstrich

Der BD SurePath™ flüssigkeitsbasierte Pap Abstrich wurde für den Einsatz bei dem Screening und der Erkennung von Gebärmutterhalskrebs, präkanzerösen Läsionen, atypischen Zellen und allen anderen zytologischen Kategorien konzipiert. BD SurePath™ bietet die folgenden Vorteile gegenüber herkömmlichen Pap-Abstrichen und anderen LBC (Liquid-Based Cytology)-Tests, die wiederum in einer verbesserten Krankheitserkennung resultieren:

Verbesserung der Erkennung von HSIL+ (High-Grade Squamous Intraepithelial Lesion)5, um 64,4 %.


Erheblich weniger Fälle von „unbefriedigenden“ und „limitiert befriedigenden“6 Zervikalabstrichen, so dass unnötige Wiederholungstests größtenteils entfallen.


Der Entnahmeprozess im Rahmen des BD SurePath™ Tests stellt sicher, dass 100 % der entnommenen Zellen zur Prüfung an das klinische Labor geschickt werden.


Die Dünnschicht-Präparation mit Zellanreicherung reduziert störendes Material und sorgt so für mehr Klarheit bei der Diagnose.


Der BD SurePath™ Entnahmeprozess ermöglicht Wiederholungstests mit der restlichen Zelllösung für ein effektiveres Patientenmanagment.


Verwandte Produkte


Hinweis: In Ihrer Region sind möglicherweise nicht alle Produkte, Dienstleistungen oder Funktionen von Produkten und Dienstleistungen verfügbar. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem BD-Vertreter vor Ort in Verbindung.

Literaturhinweise
  1. Kurman RJ, Solomon D (editors): The Bethesda System for Reporting Cervical/Vaginal Cytologic Diagnoses: Definitions, Criteria and Explanatory Notes for Terminology and Specimen Adequacy. New York, Springer Verlag, 1994
  2. Bishop JW: Comparison of the CytoRich® System with conventional cervical cytology: Preliminary data on 2,032 cases from a clinical trial site. Acta Cytol 1997; 41:15-23
  3. Bishop JW, Bigner SH, Colgan TJ, Husain M, Howell LP, McIntosh KM, Taylor DA, Sadeghi M: Multicenter masked evaluation of AutoCyte PREP thin layers with matched conventional smears: Including initial biopsy results. Acta Cytol 1998; 42:189-197
  4. Geyer JW, Hancock F, Carrico C, Kirkpatrick M: Preliminary Evaluation of CytoRich®: An improved automated cytology preparation. Diagn Cytopathol 1993; 9:417-422
  5. Grohs HK, Zahniser DJ, Geyer JW: Standarization of specimen preparation through mono/thin-layer technology in Automated Cervical Cancer Screening. Edited by HK Grohs, OAN Husain. New York, Igaku-Shoin, 1994, pp. 176-185
  6. Howell LP, Davis RL, Belk TI, Agdigos R, Lowe J: The AutoCyte preparation system for gynecologic cytology. Acta Cytol 1998; 42:171-177
  7. McGoogan E, Reith A: Would monolayers provide more representative samples and improved preparations for cervical screening? Overview and evaluation of systems available. Acta Cytol 1996; 40:107-119
  8. Papanicolaou techniques: Approved guidelines. General Laboratory Practice 15A. NCCLS, 1994
  9. Vassilakos P, Cossali D, Albe X, Alonso L, Hohener R, Puget E: Efficacy of monolayer preparations for cervical cytology: Emphasis on suboptimal specimens. Acta Cytol 1996; 40:496-500
  10. Wilbur DC, Facik MS, Rutkowski MA, Mulford OK, Atkison KM: Clinical trials of the CytoRich® specimen-preparation device for cervical cytology: Preliminary results. Acta Cytol 1997; 41:24-29
  11. Solomon D, Nayar R (editors): The Bethesda System for Reporting Cervical Cytology. New York, Springer Verlag, 2004

Diese Website benutzt die sogenannte Cookie-Technologie („Cookies"),bei der unsere Server spezielle Codes auf dem Endgerät eines Besuchers ablegen. Durch das Anklicken von „Erlauben" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie sorgfältig unsere Cookies-Policy und stellen Sie die Cookies wie gewünscht über das "Cookies anpassen"-Feld ein.