BD Insyte Autoguard Sicherheitsvenenverweilkatheter

BD Insyte™ Autoguard™ Blood Control Sicherheitsvenenverweilkatheter

Neue Generation: Schutz vor Blutexposition und Schutz vor Nadelstichverletzungen

Die neue Technologie mit Silikonseptum zur Kontrolle des Blutrückflusses hat das Risiko einer Blutexposition nachweislich um 95 % gesenkt.1


Das Septum minimiert Blutspritzer und den Austritt von Blut aus dem Katheteransatz, ersetzt das Abdrücken der Vene während der Punktion und öffnet sich beim erstmaligen Anschluss eines männlichen Luer-Ansatzes.


Der Sicherheitsmechanismus mittels Druckknopf hat Nadelstichverletzungen nachweislich um 95 % reduziert.2


Das Kathetermaterial BD Vialon™ verliert im Gefäß 70 % seiner Festigkeit, was zu einer längeren Liegedauer des Katheters führt. Es verringert die Wahrscheinlichkeit mechanisch bedingter Phlebitiden um bis zu 50 %.3,4,5,6


Edelstahlkanüle mit Hinterschliff


teilweise mit BD Instaflash™ Kanülentechnologie




Hinweis: In Ihrer Region sind möglicherweise nicht alle Produkte, Dienstleistungen oder Funktionen von Produkten und Dienstleistungen verfügbar. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem BD-Vertreter vor Ort in Verbindung.

Literaturhinweise
  1. Onia R, Eshun-Wilson I, Arce C, et al. Evaluation of a new safety peripheral IV catheter designed to reduce mucocutaneous blood exposure. Curr Med Res Opin. 2011;27(7):1339-1346.
  2. Mendelson MH, Lin-Chen BY, Finkelstein-Blond L, Bailey E, Kogan G. Evaluation of a safety IV catheter (IVC) (Becton Dickinson, Insyte Autoguard): final report [abstract]. Eleventh Annual Scientific Meeting Society for Healthcare Epidemiology of America. 2001.
  3. Maki DG, Ringer M. Risk factors for infusion-related phlebitis with small peripheral venous catheters. Annals of Internal Medicine. 1991;114:845-854.
  4. Gaukroger PB, Roberts JG, Manners TA. Infusion thrombophlebitis: a prospective comparison of 645 Vialonand Teflon cannulae in anaesthetic and postoperative use. Anaesthesia and Intensive Care. 1998;16:265-271.
  5. Stanley MD, Meister E, Fuschuber K. Infiltration during intravenous therapy in neonates:comparison of Teflon® and Vialon® catheters. Southern Medical Journal. 1992;85:883-886.
  6. McKee JM, Shell JA, Warren TA, Campbell VP. Complications of intravenous therapy:a randomized prospective study — Vialon vs. Teflon. J Infus Nurs. 1989;12:288-295.

Diese Website benutzt die sogenannte Cookie-Technologie („Cookies"),bei der unsere Server spezielle Codes auf dem Endgerät eines Besuchers ablegen. Durch das Anklicken von „Erlauben" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie sorgfältig unsere Cookies-Policy und stellen Sie die Cookies wie gewünscht über das "Cookies anpassen"-Feld ein.